Tourenbericht: Hike, Biwak, Fly mit dem Tandem - Venet - Glanderspitze (2512 m) 🇦🇹

Kurze Tour, aber dafür sehr intensiv. :blush:

Endlich war der Tag gekommen, wo ich mal meine gesamte Leichtausrüstung für eine Hike, Biwak & Fly Tour mit dem Tandem packen konnte. Und das Beste natürlich, das Ganze mit meinem süßen Herz zusammen. :heart_eyes:

DIE AUSRÜSTUNG

Als Rucksack kamen das Radical 3 mit Airbag von Supair und von Gin der X-Lite 50 L zum Einsatz.


Beide lassen sich wunderbar tragen und vor allem leicht packen. Das Radical gabs für mich zum tragen mit 15,5 kg und für meinen Schatz der X-Lite Rucksack mit 11,5 kg.

Es wäre hier und dort schon noch leichter gegangen, aber auf einen gewissen Komfort wollten wir nicht verzichten und wir mussten das Ganze auch nur etwas über 300 HM tragen, da wir das erste Stück mit der Bahn gefahren sind.

Als Unterkunft hatten wir das MSR FreeLite™ 2 Ultralight dabei. Wiegt gerade mal 1,33 kg und bietet ausreichend Platz für zwei Personen bis zu einer Körpergröße von ca.1,80m würde ich mal sagen. Allerdings wäre dann bei der Größe ein schlanker Körperbau von Vorteil.

Jeder Eingangsbereich bietet ausreichend Platz für jeweils einen Rucksack mit einer Größe von ca. 60-70 L, ohne, dass man drüberklettern müsste beim ein- oder austreten.

Sehr easy aufzubauen und auch gut zu verstauen im Rucksack.

Von den Isomatten her waren wir etwas überdimensioniert unterwegs, hatten dafür aber eine tolle Liegefläche. Mit dabei waren die Therm A Rest xTherm und die All Season (Haben sie wohl nicht mehr im Programm oder trägt jetzt einen anderen Namen).

Als Schlafsack hatten wir von Cumulus den Lite Line 400 und den Dynamic dabei. Wir hatten 4° in der Nacht/Früh und beide hatten es angenehm warm.

ZUR ROUTE

Die ist sehr einfach zu gehen. Man muss eigentlich nur der E5 folgen und kommt dann automatisch bei der Glanderspitze raus. Höhenmeter von der Bergstation Venetbahn sind es etwas über 300 m.

LIEGEFLÄCHEN

Es gibt viel Platz oben, aber nicht wirklich viele Flächen für 2 Personenzelte. Entweder recht viele Hubbel oder einfach auch immer wieder Toilettenstellen von Kühen und Schafen. Aber wenn man sich etwas Zeit nimmt, findet sich auch was. Zur Not geht man einfach dem Grat weiter entlang oder sucht sich einen Platz etwas tiefer gelegen.

FLUGAUSRÜSTUNG

STARTMÖGLICHKEITEN

Gibt es je nach Wind in fast alle Richtungen.

Wir sind hier gestartet. Es hatte einen Wind von ca. 15 km/h aus nordöstlicher Richtung. Für den Single Skin völlig ausreichend. :slight_smile:

VIDEO

Hab mir diesmal erlaubt das Ganze in ein Video zu verpacken. :slight_smile:
Viel Spaß beim schauen:

LG
Sascha

1 Like

Mega Bericht und schönes Video! :movie_camera::heart: