Tourenplanung: Oetztal im Juni/Juli 2020 🇦🇹

Wir planen für Juni/Juli 2020 eine anfängerfreundliche Hike & Fly Tour im Oetztal in Tirol.

  • Dauer: ca. 3 Tage (2 Übernachtungen im Zelt oder Biwak)
  • Wir fliegen immer direkt am Oetztal entlang
    • Das Tal ist sehr breit und hat überall Wiesen
    • Sprich, man kann fast überall Landen, wenn es sein muss
    • Wir können uns deswegen auch im Tal neu versorgen
  • Rein theoretisch kann man die ganze Strecke in 4 Stunden abfliegen. Aber bei uns geht es mehr um das gemeinsame Erlebnis am Berg und in der Luft, als irgendwelche Streckenrekorde zu erzielen.
  • Initiator ist Sascha (@Franky77), ein sehr erfahrener Gleitschirmpilot, der die Strecke selbst schon mal geflogen ist und gut kennt.
  • Weitere Infos folgen. Bei Interesse einfach mal hier im Thread melden.

1 Like

Coole Idee, gibts schon ein genaues Datum?

1 Like

Hallo Claudia,

danke für dein Interesse. :blush:
Da wir fliegerisch die Strecke überwiegend mit Singleskins bewältigen wollen, werden wir natürlich versuchen 2-3 gute, fliegbare Tage zu erwischen. Die Monate Juni und Juli sollten sich gut dafür eignen, allerdings wollen wir noch etwas warten, bis der Schnee im hinteren Tal weitestgehend verschwunden ist und auch die Nächte nicht mehr all zu kalt sind.
Das dürfte schätzungsweise noch gut bis Mitte Juni dauern. Da alles natürlich vom Wetter abhängt, können wir nur relativ spontan entscheiden, wann es losgehen soll. Aber ich denke man kann ca. 5 Tage vor Start der Tour eine Info abgeben, also am besten immer wieder mal reinschauen im Juni und Juli. :wink: LG

3 Like

Hallo,

ich habe leider keinen Single Skin mehr. Nehmt ihr auch Leute mit normalen Schirmen mit?
Was ist denn, wenn einer nicht so weit kommt wie die Anderen? :open_mouth:

LG
Calli :slight_smile:

1 Like

Servus Calli,

der Schirm spielt keine Rolle. Ob Single Skin, normaler Gleitschirm oder Hochleister ist für uns zweitrangig, da es uns, wie beschrieben, mehr um das Erlebnis geht, als um irgendwelche Rekorde oder Wettkampfsituationen. Sicherlich ist das Zusammenbleiben und sich nicht zu sehr aus den Augen verlieren immer eine große Herausforderung bei solchen Unternehmungen. Diesen Punkt haben wir unter uns noch nicht besprochen, wie wir damit umgehen möchten. Sobald wir das getan haben, werden wir das hier noch mit reinschreiben. :wink:

LG
Franky

1 Like

Ich bin fix mit dabei!

Ich natürlich auch. :sunglasses::call_me_hand::joy:

Der Schnee wir auch langsam weniger in Hochsölden. Denke so ab der 2. Juniwoche könnten wir es in Angriff nehmen, sobald das Wetter passt.

@Calli was deine Frage betrifft, wie wir es machen wollen, wenn jemand absäuft und andere oben bleiben können. In erster Linie wollen wir natürlich so viel wie möglich zusammenbleiben. Wenn jemand gut Höhe hat, dann soll er ruhig fliegen und wenn möglich versuchen sich oben zu halten, falls die Möglichkeit besteht für denjenigen oder diejenigen, die irgendwo landen mussten, wieder aufsteigen können um in absehbarer Zeit wieder den Einstieg in die Thermik zu schaffen.

Ansonsten würden wir sagen, landen alle und man macht den nächsten Aufstieg gemeinsam. Es soll wie gesagt eine gemeinsame Unternehmung sein. :blush:

2 Like

Wir waren heute schon mal im Ötztal und haben die Gegend etwas erkundet.

Start und vor allem Landemöglichkeiten gibt es auf jeden Fall ausreichend. Das ganze Tal ist eine riesige Wiese :joy:

2 Like

Sehr geil :heart_eyes:
Das macht auf jeden Fall Lust auf die Tour :ok_hand:

2 Like

Ich würde mal das Wochenende 24. / 25. / 26. Juli vorschlagen. Natürlich nur wenn das Wetter einigermaßen passt.

Wer wäre dabei?

1 Like

Von meiner Seite aus gerne. :blush::+1:

Passt gut. Hab das Wochenende bei mir im Kalender blockiert!

Bin auch dabei! Dieses mal mit Hypersmooth. :sweat_smile:

Hallo Zusammen, das klingt Mega schön! Meine Freundin Chrissi und Ich würden uns gerne anschließen, wenn noch Platz ist und ihr uns mitnehmt… zu mir: ich habe mein Schein erst seit November 2019, bin 2020 ca. 20 mal geflogen, fühle mich aber aktuell recht gut. Thermik und Strecke allerdings noch nicht wirklich geflogen und beherrsche lediglich die in der Schule gelernten Manöver.
Für Chrissi gilt das Gleiche, allerdings halb so viele Flüge 2020 gemacht.
Wie schätzt ihr bzw du Sascha da ein? Ist das was für uns und sind die Startplätze Vorwärtsstart geeignet? Würden uns um kurzes Feedback freuen! Liebe Grüße, Gus